Download e-book for kindle: Gehen by Thomas Bernhard

By Thomas Bernhard

Show description

Read or Download Gehen PDF

Similar german_8 books

Download e-book for kindle: 50 Jahre Kongress für Innere Medizin 1882–1932 by Georg Klemperer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Hermann Korte's Biographische Skizzen zu Norbert Elias PDF

In sieben Essays untersucht Hermann Korte an einzelnen Beispielen den Zusammenhang von Werk, individueller Biographie und Zeitgeschichte im Leben von Norbert Elias (1897 – 1990). Diese Blicke auf ein langes Leben, auf Strukturen und Prozesse, die es begleiteten und bestimmten, sind nach dem Tod von Elias entstanden und ergänzen die Werkbiographie, die Hermann Korte zuerst 1988 vorgelegt hatte.

Beiträge zur Kenntnis der Pathologie der durch Sclerostomum by Bernhard Lappe PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Gehen

Example text

Heute spricht kein Mensch mehr von Hollenstei­ ner und kein Mensch spricht mehr von seinem Chemischen Institut und kein Mensch denkt mehr daran, den Zustand, der zu Hollensteiners Selbstmord geführt hat, zu ändern. Und dann macht wieder einer Selbstmord, sagt Oehler und wieder einer und es wiederholt sich der gleiche Vorgang. Langsam aber sicher vollzieht sich auf diese Weise die voll­ kommene Auslöschung der Geistesaktivität dieses Landes, sagt Oehler. Und was wir mit Hollensteiner auf seinem G e­ biet beobachten, können wir auf allen anderen Gebieten der Wissenschaft beobachten, sagt Oehler.

Denn nichts ist unabänderlich und nichts ist vorausberech­ net, aber vieles und oft das Schauerlichste tritt ganz einfach 29 ein. Jetzt kann ich sagen, mich erstaunt meine Passivität im rustenschacherschen Laden, meine unglaubliche Schweig­ samkeit, daß ich danebengestanden bin und im Grunde auf nichts reagiert habe, daß ich zwar etwas befürchtet habe, ohne zu wissen (oder zu ahnen), was befürchtet, daß ich aber nichts im Hinblick auf eine solche Befürchtung und also im Hinblick auf Karrers Zustand getan habe.

E r finge gar nicht damit an, die Reihe der außerordentlichen und der außeror­ dentlichsten Köpfe aufzuzählen, alles junge, geniale Köpfe, sagt Oehler, die sich, weil ihnen der Staat, in was für einer Form immer, die lebensnotwendigen Mittel entzogen hat, umbringen. Und daß es sich bei Hollensteiner um ein Genie gehandelt hat, ist für mich ohne Zweifel. G erade in dem Augenblick, der der lebensnotwendigste für Hollensteiners Institut und also für Hollensteiner gewesen ist, hat der Staat ihm (und also seinem Institut), die Mittel entzogen.

Download PDF sample

Gehen by Thomas Bernhard


by Daniel
4.1

Rated 4.97 of 5 – based on 10 votes